Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Seit Samstag, 24. März haben wir einen eigenen Verein!

Das Zentrum für Sprachkompetenz MundWerk hat nun einen eigenen  Verein. Am Samstag, den 24. März stimmten die Anwesenden, darunter auch Jürgen Mörixbauer von SeSiSta und die evangelische Pfarrerin Gesche Kruse, einstimmig der Gründung des Vereins MundWerkStatt zu.

Dies war ein für uns logischer Schritt, der Arbeit mit meist gemeinnützigem Charakter nun auch den passenden rechtlichen Rahmen zu geben.

 Durch den Verein wird nun deutlich, dass im MundWerk viele Menschen eingeladen sind, gemeinsam für die gemeinnützigen Ziele, Netzwerke zu bilden und im Team zu arbeiten.

In der Gründungsveranstaltung wurden Ulrike Ihle-Herzel als 1. Vorsitzende, Ines Müller als 2. Vorsitzende sowie Sabine Andersson und Tanja Breuer als weitere Vorstandsmitglieder gewählt.

Wir vom Vorstands-Team freuen uns, ein großes Fachbereichsleiter- und Mitarbeiter-Team an der Seite zu haben. 

Das macht uns als Verein aus:

Im Frühjahr 2016 feierten wir die Gründung des MundWerks. Von Beginn an wollten wir eine Begegnungsstätte sein, in der sich Menschen verschiedenen Alters wohlfühlen, sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln sowie Bildungs-, Kreativ- und Kulturveranstaltungen besuchen können.

Wir, ein immer größer werdender Kreis an meist ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern und Kooperationspartnern in und rund um Rauenberg, konnten bei vielen erfolgreichen Veranstaltungen und Seminaren beweisen, dass wir nicht als „Eintagsfliegen“ unterwegs sind. Wir leisten kompetente sowie qualitativ hochwertige Arbeit und das mit großer Freude und Power. Auch, wenn manches noch ausbaufähig ist, sind wir stolz auf das, was wir mit unserem nachhaltigen Engagement bisher erreicht haben!

Durch die Gründung des Vereins können wir viele unserer Ziele noch effektiver als bisher angehen.

Mit der Arbeit des Vereins MundWerkStatt wollen wir  Veranstaltungen für viele Interessengruppen anbieten. Unser Ziel ist es, das historische Haus in der Wieslocher Straße 16 zu einem kulturellen Treffpunkt und einer Begegnungsstätte für die Rauenberger und Menschen aus den umliegenden Gemeinden zu machen.  

Als Verein wünschen wir uns weiterhin viele Besucher, die zu unseren Veranstaltungen kommen, aber auch viele Mitglieder, die unsere Arbeit mittragen und unterstützen.

Unser erklärtes Ziel ist es, mit unseren Fachbereichen

  • Lesekompetenz und Literatur
  • Sprachbildung und Kommunikation
  • Sozialkompetenz
  • Medienkompetenz
  • Bildnerisches und kreatives Schaffen und Erleben
  • Beratung und Entwicklung

unterschiedliche Interessen und Teilnehmer anzusprechen.

Mitgliedsbeiträge, Teilnahmekosten, Spenden und Stiftungsmittel sollen es uns ermöglichen, qualifizierte DozentInnen zu gewinnen und bei Bedarf auch Menschen in schwierigen Lebenssituationen, z.B. auch Menschen mit zu geringem Einkommen, Zugang zu unseren Angeboten zu ermöglichen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein. Informieren Sie sich auf unserer Webseite und besuchen Sie uns beim Verein MundWerkStatt in der Wieslocher Str. 16 in Rauenberg.

Ulrike Ihle-Herzel und Ines Müller für den Verein MundWerkStatt

Wir freuen uns über die gelungene Gründungsveranstaltung und über viele Mitglieder und Kooperationspartner, die uns bei all unseren Projekten, Konzepten und gemeinnützigen Veranstaltungen aktiv oder auch durch eine passive Mitgliedschaft unter die Arme greifen möchten.

Möchten Sie bei uns Mitglied werden? - Gerne senden wir Ihnen ein Beitrittsformular zu. Kontaktieren Sie uns bitte über info@mundwerk-sprachzentrum.de

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?